Februar 17 , 2015 / Posted by Monica Deters / Monica Deters / ,  /

Was mache ich, wenn mein Boss…

…seine Versprechungen nicht hält?

„Klar bekommen Sie Ihre Gehaltserhöhung! Ist doch fest versprochen! Keine Sorge!“ Ja, stimmt ja auch… man muss die Führungskraft nicht alle drei Jahre daran erinnern. Ist klar! Kennen Sie solche leeren Versprechungen? Man redet schon viel, wenn der Tag lang ist, da wird eben schnell mal etwas versprochen. Denn dann ist erstmal wieder Ruhe im Karton, äh in der Abteilung. Wenn Sie feststellen, dass Sie sich auf das Wort Ihres Bosses nicht verlassen können, hilft die gute alte Aktennotiz. Ja, es gibt sie noch. Heute kommt sie jedoch etwas moderner vor, etwa in Form einer E-Mail-Bestätigung. Hier könnten Sie schreiben: „Vielen Dank für das konstruktive Gespräch. Ich möchte die wichtigsten Punkte noch einmal kurz zusammenfassen. Wir hatten vereinbart, dass…“ Zack… erledigt. Am Ende bitten Sie höflich um eine kurze Rückmeldung, ob Sie alles richtig notiert haben. Und schon kommt er nicht mehr so leicht raus aus der Nummer.

bildschirmfoto_2015-02-18_um_18.38.41